Suche nach
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Ensemble

Marvin Thiede

Schauspieler

Zu sehen:

Ritter Siegmund Silberzahn-Floretto
Drachen haben nichts zu Lachen
Brown, Oberster Polizeichef
Die Dreigroschenoper
Don Pedro, Fürst von Aragon
Viel Lärm um nichts
Staschko
Krabat
Suseldrus/Balduin
Die Töpfchenhexe

Marvin Thiede wuchs im Mecklenburgischen Malchow auf. Zunächst arbeitete er an der Theaterakademie Vorpommern der Vorpommerschen Landesbühne in Zinnowitz. Nach einem Intermezzo als Verkäufer bei Mercedes-Benz, begann er eine Ausbildung an der Arturo-Schauspielschule Köln. Zwischen 2013 und 2015 arbeitete Thiede für verschiedene Projekte in Fernsehen und Radio, so zum Beispiel für die TV-Serie „Unter uns“. Hinzu kam seine Tätigkeit am Eurotheater in Bonn. Seinen ersten Auftritt im Erzgebirge absolvierte Marvin Thiede in der Rolle des Santer in Winnetou I auf der Naturbühne Greifensteine in Ehrenfriedersdorf. Seit der Hauspielzeit 2016_2017 ist er festes Ensemblemitglied des Eduard-von-Winterstein-Theaters Annaberg-Buchholz.

» zurück

Öffnungszeiten

Servicebüro
Markt 9

09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733.1407-131
service@erzgebirgische.theater

Mo bis Fr: 10.00 – 17.00 Uhr
Sa: 10.00 – 13.00 Uhr

Partner und Unterstützer
<
>
Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen
Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
als regional bedeutsame Einrichtung.
Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.