Suche nach
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Ensemble

Musiktheater

Lukas Witzel

Zu sehen:

Lukas Witzel begann seine Musical-Laufbahn im Verein „Musical Inc. Mainz“ als Darsteller, musikalischer Leiter sowie Vocal Coach. Als Hedwig in „Hedwig and the angry inch“ feierte Lukas 2017 sein professionelles Bühnendebut. Es folgten Engagements als Max in „Otello darf nicht platzen“, Dr. Otto Siedler in „Im weißen Rössl“' sowie als Cover der Rollen Professor Abronsius, Chagal und Herbert in „Tanz der Vampire“. Darüber hinaus war Lukas seither u.a. als Riff Raff in der „Rocky Horror-Show“, Jimmy in „Flashdance“, Comedian Harmonist in „Berlin Berlin“, Sir Robin in „Monty Python's Spamalot“, Seymour in „Der kleine Horrorladen“, Monty und Double J in „Saturday Night Fever“, Simon und Jesus in „Jesus Christ Superstar“, Hans in „Into the woods“ sowie als Gabe in „Next to normal“ zu sehen. Im Anschluss daran stand Lukas als Melvin/Toxie in „Toxic Avenger“ an der Semperoper Dresden auf der Bühne und war zudem Teil der Cast der Uraufführung von „1648 – Macht-Liebe.Intrige“ in Osnabrück. Zuletzt war er als Harold Bride in „Titanic“ am Theater Erfurt sowie als Hedwig in „Hedwig and the angry inch“ am Saarländischen Staatstheater zu sehen.

» zurück

Öffnungszeiten

Servicebüro
Markt 9

09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733.1407-131
service@erzgebirgische.theater

Mo bis Fr: 10.00 – 17.00 Uhr
Sa: 10.00 – 13.00 Uhr

Partner und Unterstützer
<
>
Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen
Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
als regional bedeutsame Einrichtung.
Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.